Geboren in Köln, begann Volker Hartung das Viola-Spiel im Alter von neun Jahren. Er studierte ab 1972 an der Musikhochschule Köln mit Lehrern wie Gérard Ruymen und Rainer Moog, sowie dem Amadeus-Quartett.

Im Jahr 1980 ermöglichte ihm ein amerikanisches Stipendium das Studium an der Juilliard School of Musik in New York City unter Meistern wie Ivan Galamian, Joseph Gingold und dem Juilliard String Quartet.

Anschließend studierte er am California Institute of the Arts in Los Angeles, mit Alan de Veritch und William Primrose. Zurück in Deutschland, studierte er Dirigieren bei Andreas Brockmann in Wuppertal und Sergiu Celibidache in München.

Volker Hartung ist seit 1986 Chefdirigent der Jungen Philharmonie Köln, mit der er in weltweiten, erfolgreichen Konzertreisen auf allen Kontinenten und auf zahlreichen internationalen Musikfestivals bekannt wurde.
Zahlreiche Auftritte als Gastdirigent mit dem MDR Radio-Orchester Leipzig, dem St. Petersburg Academic Symphony Orchestra, der Bulgarischen Philharmonie Sofia, der Camerata Hamburg, der Philharmonie Stettin, dem Orchestra Sinfonica di Roma, dem Shanghai Philharmonic Orchestra u.v.a. führten zu erfolgreichen Konzertserien im In-und Ausland. Seine in Jahrzehnten gewachsene Erfahrung als unabhängiger, selbstverwaltender Orchesterchef und künstlerischer Leiter haben ihn gelehrt, Orchester zu führen und sie künstlerisch und geschäftlich auch bei wirtschaftlichen und politischen Herausforderungen erfolgreich zu erhalten.
Seine Vorlesungen über Musikgeschichte und Aufführungspraxis sind international bekannt.

Volker Hartung wurde in zahlreichen Radio-und Fernsehprogrammen ausgestrahlt: MDR Rundfunkorchester Leipzig, SWR Radio Stuttgart, Bayern Radio, WDR und ARD Kulturkanäle.
Hartung wurde in der Tradition der deutschen Sinfonie und Oper ausgebildet. Unter dem Einfluss der Dirigenten Fritz Busch, Jewgenij Mrawinskij und Sergiu Celibidache entwickelte Hartung ein besonderes Verständnis für die Französische, Deutsche und slawische Musiktraditionen.
Als Ergebnis hat er ein umfangreiches Repertoire zu seiner Verfügung. Dies wird kontinuierlich erweitert und an seine Musiker und Publikum in intensiven Proben, und atemberaubenden Darbietungen weitergegeben.

Besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Förderung und Entwicklung junger Talente, die er seit fast drei Jahrzehnten im Rahmen der Konzertreihen der Jungen Philharmonie Köln der professionellen Musikausübung zuführt und ihnen in seinen Konzerten internationale, hoch angesehene Solokonzerte und- Auftritte verschafft.

Er wirkt neben seiner Tätigkeit als Künstlerischer Leiter der Jungen Philharmonie Köln weltweit als gefragter Gastdirigent.
Seit 2015 ist er zudem Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Golden Bay Philharmonie Orchesters in Zhuhai, China.

Curriculum vitae zum herunterladen

Foto.JPK.Philharmonie.LowRes.2